"Dahinter kann kein "Kluger Kopf" stecken...
...der würde sich nicht immer so das Maul verbrennen!"

Immer ein Gedicht...
Der Poet - Privat
Chrono-Logisch   * aber  unsortiert. . .
Im Langformat, damit Du die Rubrik Off-Line lesen kannst.

29.08.2001
In der letzten Zeit häufen sich wieder einmal die
Mails, in denen Ihr reklamiert, dass diese Rubrik
nicht mehr "bedient" wird.
Ich glaube, meine Präsenz auf www.FAKTuell.de 
ist so umfassend, dass ich mir die Fortführung von
Poet-Privat einfach sparen kann.
Da bitte ich um euer Verständnis - zumal ich die
meisten persönlichen Mails ja noch immer direkt
beantworte. Und das recht schnell :-)


17.03.2000
"Man hört überhaupt nichts mehr..." stand in etwa
700 Mails aus den ersten 10 Wochen dieses Jahres.
Gut, weil mich die Einzelbeantwortung doch zeitlich
überfordern würde, hier also der erste Privat-Eintrag
für das Jahr 2000.

Mir geht es richtig gut! Macht euch keine Sorgen.
Aber eure Nachfrage hat mir schon gut getan. :-)
Danke!

Die Vorbereitungen für den Mordprozess haben mich
neben der Tagesarbeit in den letzten 3 Monaten voll
gefordert - und dann musste ich auf den letzten
Drücker noch als Schöffe einspringen. <Mehr>
(Für die vielen Neugierigen: Da findet ihr auch ein
Foto von "M" ... 
...aber keines von mir - aus Tradition.)

Dann war da noch die Organisation rund um die
Bestellungen des Poetenbuches. Da waren wir nicht
richtig vorbereitet. Deshalb haben wir jetzt vom
Direktversand auf LIBRI umgeschaltet. Die haben
mit Abstand die bessere Logistik - und ersparen euch
unnötige Versandkosten.

Zu den eindeutigen und zweideutigen Angeboten,
auf die ich zum Teil wegen der hohen Zahl nicht
direkt antworten konnte, hier die Antwort:

26.12.1999
Der große Weihnachtstrubel ist gelaufen.
Das Poetenbuch ist auf dem Markt.
<HIER>
Statt einer Urlaubsreise haben wir uns für ein privates
Happening entschieden: ZweiEinHalbTage im Bett!!!
Das kann ich nur weiterempfehlen. Dringend!!!

16.12.1999
Pardon! Jetzt wächst mir die Zahl der Mails doch
langsam über den Kopf. Allen, die wegen der Poeten-Bilder
nachgefragt oder reklamiert haben, antworte ich hiermit:
Es liegt an STRATO! Die sind auf neue SUN-Server
umgestiegen, was uns alle in den letzten Wochen sehr
genervt hat. Dabei hat es irgendwie die Bilder voll
zerhackt. Wir versuchen es weiter, und rechnen damit,
das Problem in den nächsten zwei Tagen lösen zu können.
Mein persönlicher Tipp:
Ich schreibe viel besser als ich aussehe ;-)
Bestellt lieber das Poeten-Buch, da habt ihr deutlich
mehr davon. Übrigens: Gut 50 Seiten enthalten absolute
Neuveröffentlichungen, die meine Verlegerin exclusiv für
das Buch reklamiert hat.

14.12.1999
Zum 21. soll das Poeten-Buch auf dem Markt sein.
Etwas spät für Weihnachten, aber immer noch weit vor der
Jahrtausendwende ;-)
Es gibt ja immer noch (fast nur!) Geschäftemacher, die uns
weismachen wollen, dass Am 1. Januar 2000 das neue Jahrtausend
beginnt. Wenn die Kasse klingeln soll, dann verrechnet sich
mancher gern zu seinen Gunsten. Wetten dass...
...spätestens zu Ostern alle wieder die Grundrechnungsarten
beherrschen! Dann wird das Millennium zum tatsächlichen
Beginn 01.01. 2001 neu eingeläutet...
...mit dem gleichen Rummel und noch mehr Umsatz.

07.11.1999
Ja, tut mir leid! Viel zu viel zu tun, seit FAKTuell.de sich zu
einem echten Renner entwickelt hat. Manchmal langt es wirklich
nicht, um PrivatMails zu beantworten. Klar, Sabrina, Du bekommst Dein
Poetenbuch. Zum von Dir gebotenen Preis ;-)
Natürlich stehst Du auf meiner Freundes-Hit-Liste noch immer ganz OBEN!
Aber die Arbeit...
Bald wieder mehr. Jetzt muss ich noch die letzten neuen
Gedichte für das Poeten-Buch fertig schreiben...

14.09.1999
Ja, Pardon! Ich habe wirklich schon lange nichts an dieser Rubrik getan.
Nee! Es ist nicht so, dass mein Privatleben nicht mehr stattfindet.
Es ist einfach zu viel zu tun. Und das Poetenbuch ist auch noch nicht fertig.
Deshalb verlängere ich hiermit die Subskriptionszeit bis zum 25.11.99!
Allen Bestellern ein pauschales Dankeschön. Wenn die technischen
Probleme gelöst sind (Server kommt mit FP2000 nicht zurecht), erhält
jede/r seine eMail-Bestätigung. Ich versuche jetzt eine Bestellpage
einzurichten, damit ich nicht in 200-Mail-Zeilen deine Bestellung
übersehe ;-)

Einen speziellen Gruß noch an Konrad Kujau, seine bezaubernde Begleiterin
und die "Neu-Galleristin" Petra. Es war interessant und amüsant,
machen wir was draus :-)
Im Radio lief es schon, der Artikel ist in Vorbereitung.

17.07.1999
Flitterwochen beendet. Glücklich und zufrieden aus der Türkei zurückgekehrt.
Zugegeben, lieber wären wir dort geblieben. (Warum? Link aufrufen!)

NEU! NEWS! Reklame  ;-)
Faktuell wird im Herbst das Poeten-Buch herausgeben.
Wer es bis zum 30.08.1999 bestellt, der bekommt es zum
Subskriptionspreis von DM 24,80 ! + DM 5,20 Versandanteil.

Gedichte, Interview und Ungereimtes.
Bestellung per Fax: 03581-402242
oder eMail: Fakt@faktuell.de
Zahlung bei Bestätigung.


09.06.1999
So, jetzt ist es amtlich:
MoMo und Der Poet heiraten. Am Freitag den 25. Juni 1999 ist es soweit.
Sie hat mich überzeugt, daß "Nie-Mehr" nur ein Synonym für
"nie-wieder-so wenig" ist. Recht hat sie...

30.05.1999
Hat gedauert! Pardon. Eine gute Woche haben 2 Mann an der Rekonstruktion
der Poeten-Site gearbeitet. Aber jetzt läufts wieder...

Im Rahmen eines Vergleichs ( März 2000), um den nachhaltigen
Rechtsfrieden wieder herzustellen, habe ich hier
einige Zeilen entfernt, ohne Berücksichtigung
eines tatsächlichen Rechtsanspruchs.
Allerdings unter dem Vorbehalt, dass die
Gegenpartei nunmehr ihren Verpflichtungen
nachkommt. April 2000


...dass die Poetengedichte reinste Pornographie wären.
Wenn das so ist, dann seid ihr als meine Stammleser
ein ganz schön verdorbenes Volk...
...und die ZEIT muß ihre letzte Pegasus-CD einstampfen lassen. ;-)
Halten die mich doch glatt für eine "literarisch wirkende Figur".
Und Ihr?

16.05.1999
Verlasst euch nicht auf die Links, die ich in der Vergangenheit
hier eingebunden habe...

Im Rahmen eines Vergleichs ( März 2000), um den nachhaltigen
Rechtsfrieden wieder herzustellen, habe ich hier
einige Zeilen entfernt, ohne Berücksichtigung
eines tatsächlichen Rechtsanspruchs.
Allerdings unter dem Vorbehalt, dass die
Gegenpartei nunmehr ihren Verpflichtungen
nachkommt. April 2000

...hat reichlich Arbeit bekommen,
und DerPoet sein neues Zuhause.
Bei all den findigen Fans ;-) bedanke ich mich.
Mehr als ich erwartet hätte, haben die Sache mitbekommen.
Einige sind schon wieder Stammleser auf DerPoet.de!
Sogar ein paar Mails haben mich schon wieder erreicht.
Erzählt es einfach euren Freunden, wo ich jetzt zu finden bin.
Wenn der Trubel etwas nachlassen sollte, werde ich mich
an dieser Stelle wieder melden. Das Gedicht zum Thema!

27.04.1999
Viel Arbeit mit der neuen Online-Zeitung hält mich momentan
von intensiveren Tätigkeiten auf dieser HP ab.
Und was ist mit EUCH? Eifersüchtig vielleicht?
He, gönnt mir doch meine eigene "eMailFürDich-Erfahrung".
Es macht mich schon stutzig, wenn der Tenor der meisten Mails
plötzlich in Richtung: "DU-WIRST-DOCH-NICHT-HÄNGENBLEIBEN"
hinausläuft. Will da wer mein Leben mit(er)leben, statt sein
eigenes zu gestalten? Meine Meinung dazu könnt
Ihr hier nachlesen.

06.04.1999
Nach kurzer Bedenkzeit, dennoch: nicht unüberlegt,
habe ich das "Buch" freigegeben, welches ich wegen
meinem von den Ärzten als sicher prognostizierten Tod
in 4 Tagen verfasst hatte.
Einige meiner Freunde konnten es vorab lesen.
Auf deren Anregung habe ich es jetzt freigegeben,
nachdem ich die Ärzte blamieren konnte ;-)
Wie es mir jetzt geht?
Lies "Diese Nacht - und jede!"

01.04.1999
Unglaublich! Faktuell.de ist noch immer nicht Online!
Schuld: puretec! Diese Tochterfirma(?) von 1&1 und
Schlund und Partner AG. Kommen in keiner Weise ihren Verpflichtungen nach,
und kassieren ohne Rechnungsstellung ab. Dann verweigern sie unserem
Stammprovider die Domainübernahme auf seinen Server.
Wenn noch jemand schlechte Erfahrungen mit PURETEC gemacht hat:
bitte melden...
Wir werden auf jeden Fall die Geschichte öffentlich machen...
...und mehr als das! Auch wenn sich die Fachmagazine (2) aus Angst vor
Verlust der Anzeigenaufträge zieren. Aber es gibt ja gute Tageszeitungen
und Magazine, für die wir zum Teil schon mehr als 25 Jahre schreiben...

Und das Angenehme:
Ich bin zu "M" gezogen!
Neugierig? Dann lese die Gedichte von "M" bis "Diese Nacht"
Frohe Ostern - und vielen Dank für eure Zuneigung.

20.03.1999
Geduld habe ich nie gekannt! Jetzt muß ich sie
lernen, üben und von euch erbitten. Provider A hatte
einen Systemcrash, bei dem sämtliche Passworte sich
im Nirvana verloren - Provider B liegt mit der Freigabe
der Faktuell-Domain weit hinter seinem Zeitplan.
Umzug ist abgeschlossen. Die Feinheiten, wie Netzwerk
neu einrichten und um bestehende PC erweitern, benötigen
die übliche Zeit und Nerven, die wir Microsoft-User seit
Jahren aufbringen müssen. Neue Gedichte sind
Online. Viel Spaß dabei...

15.03.1999
Es hat sich was getan! Online nicht, weil ich im RL
den Prognosen der Ärzte entgegenarbeiten musste.
Alle kritischen Termine sind überstanden.
Ein Wechsel des Wohnsitzes läuft. Diese Info schreibe
ich auf dem PC meines größten Fans. (M)
Standort: Polnische Grenze - Niederschlesien.
Ein neues Projekt ist in Arbeit, und wird in etwa 14 Tagen
Online stehen. (Faktuell.de)
Bei allen meinen Freunden und Lesern muß ich um Nachsicht
und Geduld bitten, weil ich noch einige Tage ohne eigenen
Zugang bin. Insbesondere bedaure ich, daß Sabrina am
04.März weder mich, noch einen angemessenen Gruß
zu ihrem Geburtstag erhalten konnte.
He, Sabrina: Ich hole das nach, und habe nun wieder
die Option, dies auch in den künftigen Jahren zu tun.
Übrigens: CarePakete sind nicht mehr notwendig!
Ich werde hier vorzüglich betreut ;-) !
Dennoch vielen Dank für eure Zuwendung, und die
liebevollen Mails und Zusendungen.

19.02.1999 (nach SnailMail-Eingang)
Ja, ich beantworte eMails wenn möglich persönlich.
Aber bei der großen Zahl funktioniert das nur selten - Pardon.
Irgendwo auf dieser Seite, die genau aus diesem Grund
eingerichtet wurde, habe ich das begründet.
Schaut einfach mal nach - Danke!
Manchmal gibts aus guten Gründen Mehr (klick!)

Für die Hilfsangebote bedanke ich mich.
Es ist tatsächlich so, daß seit Dezember die
Crew nur noch Online mit der Zentrale verbunden ist,
und ich alleine in dieser Hütte sitze. Seit ein paar
Tagen eingeschneit...
...und dazu noch überwiegend bettlägerig.
Ich bedanke mich bei dem "Fan", der mir nach
einer Mail-Antwort ein Überlebenspaket mit
5 Päckchen Camel und einem Glas Nescafé
geschickt hat: Ich lebe noch :-))

Bevor wieder 400 Mails zu diesem Thema eingehen:
Care-Pakete mit MARLBORO100 oder CAMEL
werden gerne entgegengenommen:
Christopher Ray
CWL-Redaktion
Fichtenweg 9 * 61389 Schmitten
PS: Kaffee reicht noch bis Sonntag, Kondensmilch ist aus ;-))

19.02.1999
Hee, Ihr seit wirklich lieb zu mir!
Vielen Dank für die vielen Anfragen und Genesungswünsche.
Keine Angst - die Ärzte haben mich vor 35 Jahren
erstmals abgeschrieben, danach haben sie sich
noch zweimal blamiert. ;-))
Auch jetzt habe ich ihr gesetztes Limit schon
wieder um 8 Monate überschritten.
Wie Ray Charles mit Jonny Cash singt:
They think I give up
many time as I been hit
But like a grazy old soldier
I just dont know whenn to quit
Ihr vergebt mir mein miserables Englisch, bitte!
Tja, und die Ärzte, daß ich nicht in ihre
Prognosen-Schemata passe. :-))

09.02.1999
Das hat mir doch gefallen! Schreibt eine meiner
liebsten Stammleserinen: "Es geht Dir wohl zu gut,
weil Du aus gesundheitlichen Gründen nichts mehr machst..."
:-)) Tja, dumm gelaufen -   oder geschrieben.
Klar, das ist die verflixte deutsche Sprache, deren Syntax
ich ebenso verfluche, wie ihre Verführung zur Fahrlässigkeit.
Wo ich doch Lässigkeit bei Gramatik und Inhalten bevorzuge.
Natürlich habe ich keine Probleme "mit" meiner Gesundheit,
sondern mit ihrer Abwesenheit.
Aber wie klingt das:
Aus krankheitlichen Gründen...

27.01.1999
Aus gesundheitlichen Gründen kann ich momentan
nur sehr begrenzt auf Mails reagieren.
Bitte habt Verständnis.
Freunden der Satire empfehle ich unser
neues Onlineformat TiLT.

12.01.99
Hoppla, da gab es wohl eine Menge Modems und PC´s
zu Weihnachten...
...und dadurch auch einen richtigen Schwung neuer Leser.
Jedenfalls erhielt ich eine unglaubliche Menge an Mails,
die ich beim besten Willen nicht einzeln beantworten kann.
Ein globales Dankeschön - und pauschal:
Ja, ich werde auch 1999 weiterschreiben.
Nein, Donna und ich sind nicht mehr zusammen.
Ja, ich habe ein Privatleben - mindestens ;-)
Nein, in " festen Händen " bin ich nicht.

Und nun noch ein par Tipps:
Wer Spaß an Satire hat: blabla
Ein eigenwilliger Jahresrückblick: 1998
Denker und Macher: Das daVinci-Syndrom

Soviel für Heute. Über "Was ist Wo" findet Ihr noch
weitere interessante Rubriken unserer Site.

01.01.99
Hallo, auch schon wieder an der Kiste!?!
Schon wieder den guten Vorsatz "Mehr RL statt VL" vergessen?
Ist ja auch verständlich. Findest Du doch im Netz mehr
Aufmerksamkeit, Interesse und Zuwendung.
Auch für 1999 bleibt die Erkenntnis gültig:
Keine/r sieht dich, keine/r kennt dich, keine/r ist besser als Du!
Aber Vorsicht!!!
Nirgends kannst Du dich schneller blamieren als hier.
Es ist nur ein kleiner Schritt von beliebt zu geschasst.
Also:
Geh sorgsam mit deinen Chancen um, dann ist das Netz
der Ort deiner Wiedergeburt als Mensch.
Und nicht vergessen:
Das Netz lebt von Kommunikation!
Konsument kannst Du im RL spielen. Hier hast Du eine
Meinung und ein Vetorecht. Ausserdem leben die Macher
und Macherinnen von deinem Zuspruch und deiner Kritik.
Sag den Leuten, wenn Du ihre Site besucht hast...
...damit sie bei deinem nächsten Besuch noch da ist!


.

http://www.DerPoet.de/derpoet